Wurzelbehandlung

Zähne retten – selbst, wenn der Schaden groß ist

Ist das Wurzelkanalsystem entzündet, können heftigste Schmerzen die Folge sein. Der häufigste Grund stellt ein kariöser Defekt dar, der unbehandelt schließlich den Zahnnerv mit Bakterien „verimpft“. Bei Kindern und Jugendlichen häufiger kann der Zahnnerv auch durch ein Trauma (z.B. Sturz auf die Frontzähne) eröffnet und bakteriell infiziert werden. Früher galten solche Zähne als hoffnungslos und mussten entfernt werden. Mit einer modernen Wurzelbehandlung können heute viele dieser Zähne mit einer sehr hohen Erfolgswahrscheinlichkeit gerettet werden. Durch den Einsatz moderner technischer Hilfsmittel kann die Wurzelbehandlung in der Regel schonend, zeitsparend und sicher durchgeführt werden.

Ein Blick durch die trepanierte Krone offenbart einen einmaligen Blick in das Innere eines Unterkieferbackenzahns.
Mit einer suffizienten Wurzelkanalbehandlung können wir entzündete Zähne über Jahre retten.
Die Kampagne „Erhalte Deinen Zahn“ ist eine Initiative der Deutschen Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie. Auf der gleichnamigen Website erfahren Sie viele wissenschaftlich fundierte Informationen über die Möglichkeiten des Zahnerhalts durch moderne endodontische Behandlungsmöglichkeiten.